Sonntag, 25. Juli 2010

Auf dem Bäckerberg (Mount Baker)

Gestern morgen hatten wir Lust auf einen Tagesausflug zu unseren Nachbarn südlich des 49sten Breitengrades. So ging es ab über die Grenze, und nach einem Mittagessen bei Milano's in Glacier ab auf den 3,285m hohen Mount Baker, welcher im Winter ein populäres Ski-Gebiet, und im Sommer ein Wanderparadies ist. Bei diesem Berg, der Teil der Cascade Ranges ist, handelt es sich um einen immer noch aktiven Schichtvulkan.

An den Nooksack Falls warnen Schilder davor, die Absperrungen zu verlassen. Hier hat es in der Vergangenheit einige Tote gegeben, von meist jungen Männern die entweder auf der Suche nach dem ultimativen Thrill oder für das beste Motiv in die 60m tiefe Schlucht abgestürzt waren.

Die gefährlichen Nooksack Falls

Aber auch vom Zaun aus hat man eine gute Perspektive, und wir belassen es dabei.

Am Strassenrand sieht man immer noch vereinzelt Schnee, und trotz Sommer bleiben manche Strassenabschnitte gesperrt.

In namenlosen Gletscherseen spiegeln sich die Berge, die Temperaturen liegen bei angenehmen 23 Grad und die Sonne scheint. Was will man mehr?



Wieder mal geht ein traumhafter Tag zu Ende.

Samstag, 24. Juli 2010

Impressionen von 'umme Ecke' und ein Geburtstagsständchen


Anlässlich von Sonja's Geburtstag ging es mal wieder ins Boathouse, unserem Lieblingsrestaurant. Wir folgten dem Wanderweg am Wasser entlang und genossen den Sonnenschein und die leichte Meeresbrise.

Burrard Inlet

Wir können uns einfach nicht am Wasser 'satt sehen'.

Für Roland gab es Filetsteak, während Sonja sich für Meeresfrüchte entschied.

Wieder zu Hause angekommen, wurden wir durch 'laute Geräusche' irritiert. Neugierig geworden gingen wir auf die Strasse, und fanden uns mitten in einem live Konzert der Gruppe Citizens for Airplanes wieder, die im Rahmen des Sommerprogramms in Port Moody auftrat.

Kommt nur näher, meint dieser Bär.

Gar nicht schlecht, ein Mix aus Maroon5, Jason Mraz, Dave Matthews und John Mayer.

Den Anwohnern scheint's zu gefallen. Die Zwerge bekommen aufgrund der Lautstärke schon mal 'MickyMäuse' aufgesetzt.

Ob gross oder klein, alt oder jung, alle waren dabei.

Bei Sonnenuntergang war das Spektakel auch schon wieder zu Ende, und gingen in unsere Wohnung zurück. Praktisch, so einen Veranstaltungsort direkt vor der Tür zu haben.

Donnerstag, 22. Juli 2010

Sonja's Abenteuer In Oregon



1. Tag: Vancouver, BC nach Toppenish, WA ---> klick
2. Tag: Toppenish, WA nach Bend, OR ---> klick
3. Tag: Bend, OR nach Lincoln City, OR ---> klick
4. Tag: Lincoln City, OR ---> klick
5. Tag: Lincoln City, OR nach Tumwater, WA ---> klick
6. Tag: Tumwater, WA nach Vancouver, BC ---> klick

Samstag, 10. Juli 2010

Fraser River Delta


Ein traumhaft schöner Tag liegt vor uns: Deutschland wird nicht ganz unerwartet Dritter in der Fussball WM, und angenehme 24 Grad locken uns mal wieder ans Wasser. Davon gibt es hier ja genug, entweder als Seen, Flüsse oder Ozean. Im Delta des Fraser River gibt es auf Westham Island ein Paradies für Vogelbeobachter

Im Hintergrund sieht man noch die Coast Mountains, wir befinden uns ca. 30 km südlich von Vancouver Downtown.

Blick vom Beobachtungsturm auf das Marschland.

Die Tiere scheinen überhaupt keine Furcht zu haben.

Wir beobachten neben verschiedener Entengattungen, auch Fischreiher und Kraniche, Schwalben, Kolibris und andere Vögel und Schmetterlinge, deren Namen wir nur erahnen können. Das Bedürfnis nach einem Tierkundebuch kommt auf.

Irgendwann werden wir dann doch hungrig (Entenbrust?), und machen uns auf zu Sharkey's in Ladner, aber nicht ohne noch einen Einkauf auf der Bissett Farm Winery zu machen.

Zunächst die Weinprobe (auf nüchternen Magen...), und dann Roland im Shopping Wahn:

Wein, Weingelees, Marmelade, Honig, Sirups und Gewürzmischung, alles aus eigenem Anbau.

Natürlich gibt es bei Sharkey's Fisch (Das mit der Entenbrust konnten wir nicht über's Herz bringen...)

Danach lassen wir mit vollen Bäuchen Seele und Füsse baumeln.

Bei einer leichten Brise lässt sich das 'Herumhängen' gut ertragen.

Anschliessend fahren wir noch kurz zum Boundary Bay Regional Park. Zur Abwechslung ist mal Flut.

Und bei Höchststand kommt das Wasser bis and den Deich.

Roland gibt nun auf, er hat sich in seinen Flipflops Blasen gelaufen und humpelt nun zurück zum Auto. Zur Feier des Tages vernichten wir nun bei Käse und Crackers eine Flasche Erdbeerfusel.

Montag, 5. Juli 2010

Der Sommer ist ausgebrochen


So darf es für die nächsten Monate bleiben...

Samstag, 3. Juli 2010

Sommer in Montreal


Roland und sein Freund Frank aus Deutschland haben sich nach langjährigen Planungen endlich in Montreal zu einem einwöchigem Urlaub inclusive des berühmten Jazz-Festivals getroffen. Wenn Engel reisen, gibt's natürlich Sonnenschein, gutes Essen und Trinken, schöne Menschen aus aller Welt und fantastischen Fussball.


Montreal zeigt sich von seiner besten Seite, denn die Multikulti-Idee Kanadas ist hier noch ausgeprägter als in allen anderen Städten. Das Stadtbild besteht aus Menschen jeglicher Farbe, Sprache und Herkunft, und all freuen sich, hier zu sein, denn schliesslich ist Canada-Day-Wochenende! Ein wunderbares Mosaik!

Und das Tollste ist, alle lieben den deutschen Fussball und drücken die Daumen für ein Finale Deutschland-Niederlande!