Donnerstag, 24. Juni 2010

Mal wieder in Tronna


Wenn Sonja auf Geschäftsreise geht... dann kann sie was erleben. Wegen des G20 Gipfels gab es in Toronto ein übermässiges Polizeiaufgebot. Da waren Polizisten zu Fuss, auf Fahrrädern und Motorrädern, in Bussen, Strassenbahnen, in Mini-Vans und Mannschaftsbussen unterwegs. Eigentlich wollte Sonja nur ein Bild von der Harley machen, statt dessen bietet der Hüter des Gesetzes ihr an, doch auf dem Zweirad selbst Platz zu nehmen. Da lässt frau sich natürlich nicht lange bitten.

Auf der Yonge Street

King Street: CN Tower und St. Andrews Church

Blaue Stunde und Zeit für ein gediegenes Abendessen bei asiatischer Fusion-Küche im Dazzling.

Samstag, 19. Juni 2010

Beim armen Italiener


Nicht ganz so arm sollte man sein, wenn man hier zu speisen wünscht. Ein first class Restaurant mit Valet-Parking, Türsteher und phantastischer Küche. Wir treffen dort heute Bob (Sonja's Motorradkumpel) und seine Gattin Yvonne.

Vor- und Hauptspeisen liessen keine Wünsche offen. Es war ein Genuss und den Preis wert.

Himmel und Meer

Bei strahlendem Sonnenschein machen wir uns auf den Sea-to-Sky Highway entlang des Howe-Sound.
Unser erster Stop ist am Whytecliff Park. Wir geniessen die Aussicht, lassen uns vom Winde verwehen und die Sonne auf den Pelz brennen.

An der Brittannia Bay bewundern wir die inzwischen fast komplett restaurierte Mine, die zum Museum aus gebaut wurde.
Dann geht es weiter zu den Shannon Falls, die derzeit noch recht viel Wasser führen.

Da wir abends noch mit Freunden im 'Poor Italian' verabredet sind, müssen wir uns leider wieder auf den Heimweg machen. Wir hätten noch stundenlang weiterfahren können...

Einmal anders zur Arbeit


Gestern 'musste' Sonja zu einem Lieferantenbesuch auf Vancouver Island. Waehrend der eigentliche Zweck der Tagesreise eher unspektakulaer war, so war es die Anreise nicht, denn es ging (umgeben von etlichen Touristen aus Europa) mit dem Schiff von Tsawwassen nach Swartz Bay.

Auf der Rueckreise mit der 4 Uhr Faehre konnte frau dann noch Killerwale beobachten. Mal was anderes.

Sonntag, 13. Juni 2010

Another Day in Paradise

Deutsches Gruselkabinett: Vancouver Alpen Club und Deutsches Haus

Heute war einer dieser Tage, an dem einfach alles stimmte!

Zunaechst fanden wir uns mit geschaetzten 400 weiteren Deutschland-Fans im Vancouver Alpen Club ein, um den deutschen Jungs beim WM-Auftaktspiel gegen Australien zuzusehen. Der HD-Bildschirm war riesig (geschaetzte zwei Meter Durchmesser), die Stimmung war fantastisch, und die Spieler gaben uns beim 4:0 ja nun wirklich genuegend Anlaesse zum jubeln. Leider kam Roland's Kamera mit diesen Jubelstuermen nicht klar und hat in diesen Momenten einfach nicht ausgeloest. Gluecklicherweise hatte Sonja Ihre Mini-Kamera dabei:






Nach dem Spiel war das Wetter so fantastisch, dass wir uns entschlossen, uns an der Marina in Vancouver nach einem schoenen Platz zum Mittagessen umzuschauen. Wir fanden das hervorragende Cardero's, wo wir - bei Blick ueber die Bucht auf immer noch schneebedeckte Bergspitzen - ganz hervorragenden Fisch (und natuerlich Creme Brulee) geniessen konnten.

Danach ging es dann noch die Robson Street 'rauf und 'runter, bevor wir diesen wunderbaren Tag bei mediterranen Temperaturen auf unserer Terasse beendeten. Leider geht's dann morgen wieder ans Arbeiten...

Montag, 7. Juni 2010

Abendlicht und Abendspaziergang


Am Wattenmeer


Lichtspiele

Ja, Meister Petz ist überall. Nur keine Panik!

Ob die Brücke hält?

Unsere Nachbarschaft

Wir geniessen die letzten Strahlen.

Den Bären haben wir nicht gesehen, dafür aber einen Seehund und etwas, das verdächtig nach einem Bobcat aussah.

Sonntag, 6. Juni 2010

Italienischer Tag


Es braucht schon die Italiener, damit die Fussballweltmeisterschaft in Kanada Beachtung findet. Auf Vancouver's 'The Drive' fand hierzu heute zur Einstimmung in die WM der Italian Day statt. Ein Fest der Sinne. Neben dem Genuss kulinarischer Köstlichkeiten verschiedenster Fussball-Nationen, gab es auch etwas auf Ohr: von schmalzigen Baladen bis süd-tiroler Volkstanz war wohl für (fast) jeden etwas dabei.


Italian Sausage!

Gesehen in der Italian Bakery


Fisch hier jemand?

Wir waren den Italienern heute kulinarisch jedoch untreu, denn wir haben die wohl besten Fritten Vancouvers entdeckt:

Man schmeckt den Unterschied!