Dienstag, 17. November 2009

Overload

Sonja raucht der Kopf, dabei ist erst Tag zwei der Orientierungswoche herum. Einen halben Tag lang gab es eine Multimedia-Einführung durch die Personalabteilung. Gegen Mittag rollten dann die Laptops (incl. zweckmässiger Reisetasche) ein. Danach fing das web-basierte live Computer-Training an, und die (sechs) Neulinge durften sich an den verschiedenen Trainingsmodulen austoben, Online-Seminaren beiwohnen und im Anschluss kleine 'Tests' bestehen. Am zweiten Tag war dann Selbststudium weiterer Trainingsmodule angesagt. In der ersten Woche sind noch zig administrative Dinge zu erledigen, wie die Abwicklung der Kranken-, Renten-, Unfall- und Lebensversicherungen, Beantragung von Visitenkarten, Mobiltelefon und anderem Dienstequipment.
Einen Acht-Stunden-Arbeitstag kann Sonja hier wahrscheinlich vergessen. Mit Mühe haben wir 2/3 des Pensums geschafft, dabei haben wir auf Pausen verzichtet (Lunch wurde im Schulungsraum serviert) und noch bis in den Abend 'reingehauen'. Nur gut, dass sie eine lange Erholungsphase hinter mir hat.
Interessant ist die ethnische Zusammensetzung unserer Anfängertruppe: Moldavien, Russland, China, Deutschland und Korea.
Sonja's Background-Check ist immer noch nicht komplett, allerdings versicherte ihr die Dame von der Personalabteilung, sie solle mir da mal keine Sorgen machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen