Samstag, 24. Oktober 2009

Stromausfall

Heute morgen hat es, entgegen aller Wetterberichte, richtig kräftig geschneit, und als Resultat hatten wir, gerade als Roland sich einen Kaffee und Sonja einen Tee zubereitete, einen Stromausfall. Sonja's erste Reaktion war natürlich: "Roland, was hast Du gemacht?"

Die gute Nachricht zuerst: die Notbeleuchtung im Flurbereich ist sofort angesprungen. Die schlechte: nach einer Stunde war der Strom immer noch nicht da und die Notbeleuchtung hatte auch keinen Saft mehr. Nach knapp zwei Stunden hatte Roland dann endlich die Taschenlampe gefunden (immer griffbereit!), und genau in dem Moment, als er testweise den Flur ausleuchtete, sprang der Strom wieder an.

Wir haben anscheinend eine "sonic" Taschenlampe (für die Unwissenden: schaut nach bei Doctor Who), die ganze Stromnetze reparieren kann. Praktisch!

PS: die strom- und internetlose Zeit haben wir wundersamerweise überlebt. Wir haben uns an eine völlig in Vergessenheit geratene Errungenschaft herangetastet, die keinerlei Energie braucht: Bücher!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen