Sonntag, 2. November 2008

Weckmänner



Da Halloween ja so etwas ähnliches ist wie in Deutschland St. Martin (Kinder gehen von Haus zu Haus und bekommen Süssigkeiten), dachten wir, es wäre doch mal wieder nett, einen Weckmann, Stutenkerl, Hefekerl oder wie er in den verschiedenen deutschen Gegenden auch heissen mag, zu backen. Roland besorgte alle nötigen Zutaten, Sonja erledigte das Backen. Natürlich mussten wir auf die Pfeife / den Bischofsstab verzichten, denn solche Utensilien gibt's hier unseres Wissens nicht. Lecker! Einer geht an Alison als Dank für die Inspiration (Sie braucht dafür nicht mal zu singen...).

Aber damit hörte unsere Fleissarbeit nicht auf. Rolands Kollege David brachte einen grossen Sack Gala Äpfel mit, aus denen Roland im Schweisse seines Angesichtes köstlichen Apfelkompott und -saft gemacht hat.


Keine Kommentare: