Sonntag, 6. Juli 2008

Du bist was Du fährst

Im Globe and Mail gab es eine nette Kolumne, bei der wir uns in einem Absatz ziemlich "erwischt" fühlten:

"Das Problem ist, es gibt keine neutralen Autos. Der Wagen, den Du fährst, sendet eine detaillierte Aussage über Dich in die Welt, ob Du es willst oder nicht. Jahrelang fuhr ich einen Honda Civic, der schrie "jung, single, weiblich, beruflich erfolgreich". Wenn Du einen Pontiac Vibe (=Toyota Tercel) fährst, bist Du wahrscheinlich ein Vater mit mittlerem Einkommen, Anfang 40 mit hoher Ratenzahlung fürs Haus und ein paar Kindern. Und ein Audi A6? Du bist ein älterer, besser verdienender, kinderloser, grossstädtischer Geschäftsmann, der auch eine Espressomaschine hat."

Oops?!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen