Samstag, 3. November 2007

Ein Sommertag im November


So ist das also, wenn das öffentliche Verkehrsnetz funktioniert, pünktlich und preiswert ist (ein Trip kostet $1,50) und auch noch Sinn macht. Da sind wir ja von Calgary nicht gerade verwöhnt. 
Mit der Linie 21 ging es also am Morgen zum Alamo Square, um das klassische Motiv der Painted Ladies fotografisch festzuhalten. Ein Spaziergang durch die Nachbarschaft brachte uns an der City Hall (und dem Apple Store) vorbei dann wieder Richtung Hotel. Die Mittagspause verbrachten in einer kleinen Gasse im Restaurant Café Bastille. Am Nachmittag standen China Town und das Chinesisch-Amerikanische Museum auf dem Programm. Dann erklommen wir den Hügel zum Coit Tower und genossen die klare Rundumsicht vom Turm aus. Das Wetter war traumhaft, bei 24 Grad und Sonnenschein… in Calgary waren es heute gerade mal 5 Grad. Was für ein Unterschied!