Sonntag, 11. Februar 2007

Deutsche in Edmonton

Dieses Wochenende haben wir uns auf den dreieinhalb Stunden langen Weg Richtung Norden nach Edmonton gemacht, wo am Samstag ein Treffen deutscher Expats statt fand, organisiert von der GCAA (German Canadian Association of Alberta). Neben dem deutschen Konsul waren auch einige Leute vom Fach (Immigrationsberater, Immobilienmakler, Anwälte) da, so dass dies eine sehr interessante Veranstaltung wurde. Es gab reges Interesse und viele Fragen, meistens natürlich zum Thema Work Permit, da die meisten Expats ja auf diese Weise nach Kanada gekommen sind. Sehr gut gemacht! Es war auch sehr schön, einige Deutsche aus dem Forum der Meiers persönlich kennen zu lernen. Tolle Truppe!
Den Rest des Wochenendes haben wir dann beim “Suppenkoch” und seiner Familie verbracht. Wir durften sogar mal einen Blick in das Restaurant werfen, in dem Dirk Chefkoch ist und das offensichtlich eines der besten in Edmonton ist. Tolles Interieur, hervorragendes Essen und sogar eine Stretch-Limousine vor der Tür. Nur dass die Küche sehr klein ist, hat uns doch wirklich überrascht! Wir haben dort allerdings nichts gegessen, denn für uns hatte Dirk zuhause einen Lammeintopf vorbereitet. So was gutes bekommt man im Restaurant dann nämlich doch nicht. Es wurde ein sehr schöner Abend mit vielen Gesprächen, Hausmusik und Harry Potter. Danke für das schöne Wochenende!
Weniger beeindruckt waren wir dann von den Wetterverhältnissen auf der Rückfahrt nach Calgary. Fast die ganze Zeit hat es geschneit, weshalb Roland mit höchster Konzentration fahren musste. Letztendlich sind wir aber wieder gut und sicher zuhause angekommen und lassen das Wochenende auf dem Sofa vor dem Kamin ausklingen.