Sonntag, 29. Oktober 2006

An Englishman in... Calgary




Gestern ist unser englischer Ex-Kollege Cliff in Calgary angekommen, versehen mit einem frischen Permanent Resident Status. Wir haben ihn natürlich vom Flughafen abgeholt und für die nächsten Tage Asyl angeboten, damit er erst einmal in Ruhe alle nötigen Behördengänge vornehmen und sich eine eigene Bleibe suchen kann. Cliff hat seinen Permanent Resident-Antrag etwa ein dreiviertel Jahr nach uns gestellt, aber die Bearbeitungszeit in England ist offensichtlich deutlich länger als in Deutschland. Er hat deshalb seine Bestätigung erst in diesem Frühsommer erhalten. Nun ist er hier, und er ist tatsächlich nur mit einem Koffer und einer Tasche eingewandert. No goods to follow! Wow! Natürlich war er erst ziemlich geschockt, als er sich die aktuellen Miet- und Immobilienpreise anschaute. Das sah vor zwei Jahren, als er das letzte Mal hier war, doch noch ein bißchen anders aus!



Heute hat es den ganzen Tag geschneit, deshalb konnten wir nicht so sehr viel mit ihm unternehmen. Für einen Spaziergang durch den benachbarten Park hat es aber gereicht. Trotz unserer Warnungen, sich ordentlich warm einzupacken, glaubte er, ohne Schal und Mütze los gehen zu können. Doch der Windchill von -14°C hat ihn schnellstens eines besseren belehrt. Bloody British bloke...

Keine Kommentare: