Mittwoch, 4. Januar 2006

Neujahr im Schnee


In Bragg Creek (25 Min von hier) haben wir unseren Truthahn-Speck beim Wandern wieder abtrainieren wollen, das war jedenfalls unser guter Vorsatz für das neue Jahr. Leider bekamen wir aber Hunger und mussten diesen zunächst in einem kleinen italienischen Restaurant besänftigen...Die Schneelandschaft ist atemberaubend (die Kälte auch), aber der Ausflug zum Bow River hat wie immer gelohnt. Das Eis auf den zugefrorenen Seen verkraftet, wie man hier sehen kann, durchaus das Gewicht mehrerer truthahngemästeter Eisläufer.
Am 2. Januar (Wir Büromenschen haben ja frei) hat Roland sein erstes Schlüsselerlebnis beim Arzt gehabt (keine Sorge, reine Routineuntersuchung). Erstens: die Walk-In-Clinic hatte geöffnet! Zweitens, obwohl es fast unmöglich ist, in Calgary einen Family-Doctor zu bekommen, hat Roland die Ärztin mit seinem Charme und mit seiner Krankengeschichte ;-) bezaubern können. Hauptgrund für die Aufnahme in den priviligierten Kundenkreis dieser Medizinerin dürfte jedoch die Tatsache gewesen sein, dass sie deutsche Verwandte (ausgerechnet) in Mettmann hat. Das Jahr fängt ja gut an! Eine Überraschung war jedoch, dass keine Anamnese gemacht wurde, sondern das Rezept direkt aufgrund der vorhergehenden Krankengeschichte (Sonja's gelobter You-wanna-See-it-Ordner) ausgestellt wurde. Blutabnahme und -untersuchung werden übrigens nicht beim Hausarzt gemacht. Mit der Überweisung geht man (ohne Termin) in in eins der zahlreichen Labore und lässt diese den Job erledigen. Ist etwas nicht in Ordnung, bekommt der Arzt Feedback und setzt sich dann mit dem Patienten in Verbindung.
Auf der Arbeit wird es jetzt tatsächlich mal stressig, Roland's Kollegen haben noch Anpassungsschwierigkeiten an das neue System und es müssen noch Feineinstellungen vorgenommen werden, bevor es richtig losgehen kann. Bei Sonja geht es ebenfalls 'rund', da dank des relativ milden Wetters 'mal eben' noch neue Projekte eingeschoben werden... das artet ja noch in Arbeit aus hier!

Keine Kommentare: