Mittwoch, 7. September 2005

Nachwort zum Tag der Arbeit

Hier einige Überschriften aus dem aktuellen "Calgary Herald":
- Arbeitsmarktkrise in Calgary
- Hilfe gesucht: Calgary rollt roten Teppich für Arbeitssuchende aus
- Vergünstigungen geboten, um Arbeiter anzulocken
- Wirtschaft kann nicht wachsen ohne Arbeitskräfte
- Kritischer Arbeitskräftemangel erleichtert Jobsuche für Schulabgänger
- Mangel an Arbeitskräften verzögert viele Projekte
- Arbeiter kommen ... und gehen - wohl wissend, dass sie schnell anderswo einen neuen Job finden

Die Arbeitslosenzahlen in Calgary sanken im Juli auf das Rekordtief von
3,1%. Für die gesamte Provinz Alberta waren es 3,6% (verglichen mit 4,6% im Vorjahr), und für ganz Kanada waren es 6,8% im Juli.
Der statistische Durchschnitts-Stundenlohn (aller Branchen) in Alberta liegt bei $18,55. Die Zeiten sind also gut zur Zeit für Arbeitnehmer in Alberta. Und entsprechend einer staatlichen Studie soll das auch zumindest bis zum Jahr 2010 so bleiben. Alleine im Grossraum Calgary sollen bis dahin 90.300 neue Jobs geschaffen werden (und besetzt werden müssen).
Quelle: RockiesMan
Na, neidisch?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen